Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2013 angezeigt.

Acryl- und Aquarellkurs - Tag 4

Hallöchen ^^
und wieder ein toller Abend mit viel Spaß und Gelächter :)
Fische
Ganz liebe Grüße eure Miyu

"3. Kunstfest im Kloster"

Zitat:
"mit bewegten Motiven...Unter dieser Überschrift gibt es ein Wochenende in der Ländliche Heimvolkshochschule Thüringen e.V. Kloster Donndorf

Das Kunstfest ist ein vielfältiges Angebot an alle Kunstliebhaber, leidenschaftliche Maler und Menschen, die noch ihre Liebe zur Malerei entdecken möchten. Mit Aquarell, Acryl, Tinte oder Bleistift, sei es expressiv oder impressionistisch aufgebracht, können Sie nach Belieben experimentieren. Einmalige Motivstudien werden durch das zeitgleiche Stattfinden eines orientalischen Tanz- und Trommelworkshops ermöglicht.


Sie erhalten wertvolle Hinweise, wie Bewegungen mit einem Pinselstrich festgehalten werden können. Außerdem probieren wir das Zeichnen ganz ohne Licht und Schatten aus. Schlummernde Projekte und unfertige Werke dürfen gerne zur Vollendung mitgebracht werden. Der Austausch mit anderen
malbegeisterten Menschen unterstützt die eigene Weiterentwicklung und stärkt das Selbstbewusstsein. Verlassen Sie Ihre stille "…

Acryl- und Aquarellkurs - Tag 3

Heute haben wir alle das gleiche Motiv gemalt und sind dabei Stück für Stück vorgegangen. Zuerst die Häuser abkleben die zum Schluss entstehen sollenDanach den Himmel mit viel Wasser und durch anheben des Blattes entstehen lassenden Wald grob darstellenWeg Details im Wald - mit Wasser die Farbe für die Baumstämme wieder herausholenPflanzen um den WegSee - die Farbe vom Land herunterziehen um eine Spiegelung zu bekommenDanach das Krepppapier wieder abziehen und mit der Farbe im Bild Schatten und Fester hinein malenLeider war die Stunde schon vorbei, deshalb ist der letzte Schritt hier noch nicht zu sehen.

Acryl- und Aquarellkurs - Tag 2

An diesem Tag sind wir raus gegangen und haben uns ein gemeinsames Motiv gesucht.

Hier zeige euch meinen ersten Versuch und musste beim Malen feststellen, dass ich nicht das richtige Papier benutzt habe und es sich dadurch sehr stark wellte. Dies hatte zur Folge, dass sich die Farbe dort absetzte wo sie eigentlich schön verlaufen sollte.
Die Dozentin gab mir den Rat wenn möglich Aquarellpapier nie unter 300g/m² zu benutzen. Zum Glück konnte eine Malkollegin Abhilfe schaffen.
Danach habe ich das Motiv frei mit dem Pinsel übertragen und das Endresultat seht ihr hier.